HomeKontaktBücher Suche
Warenkorb
Jan Sramek Verlag KG
Buchprogramm
Open Access
Schöne Bücher für Jedermann
Arbeits- und Sozialrecht
Europarecht
Handels- und Wirtschaftsrecht
Intern. Recht und Rechtsvergleichung
Insolvenzrecht
Medizinrecht
Rechtsgeschichte
Rechtsphilosophie und Rechtsethik
Sportrecht
Staats- und Verfassungsrecht
Steuer- und Außenwirtschaftsrecht
Straf- und Strafprozessrecht
Verwaltungsrecht
Völkerrecht
Zivilrecht
Zivilprozessrecht
Schriftenreihen
Open Access
Zeitschriften
Für Buchhändler
Für Autoren
Für Rezensenten
Der Verlag
Kontakt
DetailinfoRezensionenAutoren
Verfassung
12,50
Preis inkl. MwSt. jedoch exklusive Versandkosten und Zölle.
In den Warenkorb
Manfried Welan
Publikationsdatum: 19.08.2011
Buchumfang: IX, 70 Seiten
Einband: Broschiert
Format: 10,5 x 17 cm
ISBN: 978-3-902638-66-3
Der Wohl "Politikwissenschaftlichste" aller Verfassungs- und Verwaltungsrechtler seiner Generation, der unter Erhard Busek "Wiener Zeit" auch zu politischen Ehren gekommen ist, zeichnet mit dieser Sammlung von Aphorismen, die Geschichte der österreichischen Verfassung seit dem Revolutionsjahr 1848 nach.
Aufklärerisch-kritisch und dennoch - oder vielleicht gerade deshalb - höchst erfrischend und mit auf großem Verständnis für Österreichs politische Kultur basiertem Mehrwert, machen seine Ausführungen, wie sehr die oft halbherzig, dann wieder revidiert und verzerrt in die österreichische(n) Verfassung(en) eingebauten normativen Grundideen einer republikanischen und demokratischen Verfassung die politische Realität des Landes bis zum heutigen Tag prägen.
Der Autor zeigt auf, wie diese immer wieder in sich selbst unstimmig und ambivalent "gemachte" Verfassung der Ersten Republik die politische Strukturen wie auch die politische Kultur in Österreich bestimmte und bestimmt, ohne dass sich viele der handelnden Personen dieser Tatsache auch bewusst wären.
 
Auszug aus der Rezension
von Otmar Höll in Falter: Wien 32/2011 vom 10.8.2011 (Seite 18)
DatenschutzRechtliche HinweiseJan Sramek Verlag AGBImpressumCopyright Jan Sramek Verlag