HomeKontaktBücher Suche
Warenkorb
Jan Sramek Verlag KG
Buchprogramm
Open Access
Schöne Bücher für Jedermann
Arbeits- und Sozialrecht
Europarecht
Handels- und Wirtschaftsrecht
Intern. Recht und Rechtsvergleichung
Insolvenzrecht
Medizinrecht
Rechtsgeschichte
Rechtsphilosophie und Rechtsethik
Sportrecht
Staats- und Verfassungsrecht
Steuer- und Außenwirtschaftsrecht
Straf- und Strafprozessrecht
Verwaltungsrecht
Völkerrecht
Zivilrecht
Zivilprozessrecht
Schriftenreihen
Open Access
Zeitschriften
Für Buchhändler
Für Autoren
Für Rezensenten
Der Verlag
Kontakt
DetailinfoRezensionenAutoren
Der Datenschutz in der Europäischen Union
78,00
Preis inkl. MwSt. jedoch exklusive Versandkosten und Zölle.
In den Warenkorb
Lorin-Johannes Wagner
Publikationsdatum: 30.06.2015
Buchumfang: XXIII, 279 Seiten
Einband: Broschiert
Format: 15 x 23 cm
ISBN: 978-3-7097-0050-1
Der Datenschutz in der Europäischen Union stellt eines der dynamischsten Entwicklungsfelder in der Rechtsordnung der Europäischen Union dar. Dies zeigt sich auch und gerade an dem mit dem Vertrag von Lissabon geänderten Primärrechtsrahmen: Nicht nur verbürgt nunmehr Artikel 8 Grundrechtcharta ein eigenständiges Recht auf den Schutz personenbezogener Daten, sondern gleichzeitig wird der Europäischen Union in den Artikel 16 AEUV und Artikel 39 EUV auch eine umfassende Kompetenz zur Ausgestaltung und Konkretisierung des Datenschutzes übertragen. Diese Bestimmungen bilden den Ausgangspunkt für eine Gesamtbetrachtung des Datenschutzes in der Europäischen Union im Lichte von Judikatur und Literatur. Dabei wird der genuine Gehalt des Grundrechts auf den Schutz personenbezogener Daten dogmatisch analysiert.
 
Ausgehend von der engen Verknüpfung des Grundrechts mit dem einschlägigen Sekundärrecht werden daran anschließend die in Artikel 16 AEUV und Artikel 39 EUV verankerten Kompetenzbestimmungen für den Erlass sekundärrechtlicher Vorschriften zum Datenschutz diskutiert und ein kurzer Überblick über die aktuellen Vorschläge für eine Reform des unionalen Datenschutzrechts gegeben.
 
Der letzte Teil der Arbeit widmet sich der Frage, wie der Datenschutzstandard der Europäischen Union im Außenverhältnis bewehrt werden kann. Neben den einschlägigen unilateralen Instrumenten liegt der Fokus auf dem Kompetenzrahmen für den Abschluss internationaler Übereinkommen im Bereich des Datenschutzes und des freien Datenverkehrs.
DatenschutzRechtliche HinweiseJan Sramek Verlag AGBImpressumCopyright Jan Sramek Verlag