HomeKontaktBücher Suche
Warenkorb
Jan Sramek Verlag KG
Buchprogramm
Open Access
Schöne Bücher für Jedermann
Arbeits- und Sozialrecht
Europarecht
Handels- und Wirtschaftsrecht
Intern. Recht und Rechtsvergleichung
Insolvenzrecht
Medizinrecht
Rechtsgeschichte
Rechtsphilosophie und Rechtsethik
Sportrecht
Staats- und Verfassungsrecht
Steuer- und Außenwirtschaftsrecht
Straf- und Strafprozessrecht
Verwaltungsrecht
Völkerrecht
Zivilrecht
Zivilprozessrecht
Schriftenreihen
Open Access
Zeitschriften
Für Buchhändler
Für Autoren
Für Rezensenten
Der Verlag
Kontakt
DetailinfoRezensionenAutoren
VOR-OG und VOR-KG
44,90
Preis inkl. MwSt. jedoch exklusive Versandkosten und Zölle.
In den Warenkorb
Philip Aumüllner
Publikationsdatum: 19.01.2011
Buchumfang: XVII, 201 Seiten
Einband: Broschiert
Format: 15 x 23 cm
ISBN: 978-3-902638-42-7
 
Mit dem Inkrafttreten des HaRÄG 2005 wurde das Recht der eingetragenen Personengesellschaften tiegreifend geändert. Diese Änderungen betreffen auch das Stadium vor Eintragung der OG oder KG in das Firmenbuch. Eine umfassende Untersuchung und detaillierte Analyse der einschlägigen Bestimmungen in deren äußerst komplexen und fein verästelten Zusammenspiel miteinander sowie deren Auswirkungen auf andere Regelungen des UGB fehlte bislang jedoch. Das vorliegende Werk schließt diese Lücke.
 
THEMEN UND FRAGESTELLUNGEN
Welches Recht ist auf das Innen- sowie Außenverhältnis der Gesellschaft anzuwenden?
Mit wem kommen Verträge, die im Namen der Gesellschaft vor deren Firmenbucheintragung geschlossen werden, wirksam zustande?
Wer haftet wie für die daraus entstandenen Verbindlichkeiten?
Wie weit reicht die Vertretungsmacht der Gesellschafter im Vorgesellschaftsstadium und wie ist eine Überschreitung der Vertretungsmacht zu beurteilen?
Wie sieht die beschränkte Haftung des Kommanditisten im Vorgesellschaftsstadium bei im Gesellschaftsvertrag nicht vereinbarter Haftsumme bzw bei im Vorgesellschaftsstadium bewirkter Haftsummenerhöhung / Haftsummenherabsetzung oder bei unwirksamer Einlageverpflichtung aus?
Wie sind Auslegungsfragen der Auskunftspflicht des Kommanditisten nach § 171 Abs 1 Satz 2 UGB sowie Besonderheiten bei deren Anwendung im Vorgesellschaftsstadium zu beantworten?
DatenschutzRechtliche HinweiseJan Sramek Verlag AGBImpressumCopyright Jan Sramek Verlag