HomeKontaktBücher Suche
Warenkorb
Jan Sramek Verlag KG
Buchprogramm
Open Access
Schöne Bücher für Jedermann
Arbeits- und Sozialrecht
Europarecht
Handels- und Wirtschaftsrecht
Intern. Recht und Rechtsvergleichung
Insolvenzrecht
Medizinrecht
Rechtsgeschichte
Rechtsphilosophie und Rechtsethik
Sportrecht
Staats- und Verfassungsrecht
Steuer- und Außenwirtschaftsrecht
Straf- und Strafprozessrecht
Verwaltungsrecht
Völkerrecht
Zivilrecht
Zivilprozessrecht
Schriftenreihen
Open Access
Zeitschriften
Für Buchhändler
Für Autoren
Für Rezensenten
Der Verlag
Kontakt
DetailinfoRezensionenAutoren
Family Finances
148,--
Preis inkl. MwSt. jedoch exklusive Versandkosten und Zölle.
In den Warenkorb
Bea Verschraegen (ed.)
Publikationsdatum: 29.06.2009
Buchumfang: XXVII, 816 Seiten
Einband: Festeinband
Format: 15 x 23 cm
ISBN: 978-3-902638-10-6
Der umfassende Band zeigt, dass die heute an ein modernes Familien- und Kindschaftsrecht gestellten Anforderungen in entwickelten Industriegesellschaften nur mehr teilweise vom jeweiligen kulturellen Hintergrund geprägt sind, wie auch die damit verbundenen Fragen in Hinblick auf die seitens der Allgemeinheit zu schaffenden Rahmenbedingungen. Gerade in Zeiten des rapiden gesellschaftlichen Wandels und der wirtschaftlichen Krise erlangt die Frage, welche Risiken als private und/oder soziale anzusehen sind, besondere Bedeutung.
 
Themen und Fragestellungen
 
Beiträge aus zahlreichen europaischen Staaten sowie aus China, Japan, Südkorea, Südafrika, Nord- und Südamerika und Israel zeigen die ganze Bandbreite unterschiedlicher Lösungsansätze für die brennenden Fragen der Zeit: Ehen mit Migrationshintergrund, Patchwork-Familien, Unterhaltsleistung, Vermögensaufteilung, Wahl des Wohnsitzes und die damit verbundenen finanziellen Aspekte des Transfers von Leistungen, Waren und Geld unter den Familienmitgliedern, von Dritten an Familien und von diesen an Dritte. Die mit solchen Transfers verbundenen und mitunter erheblichen Transaktionskosten werden beleuchtet und deren Sinnhaftigkeit in einer modernen Gesellschaft hinterfragt. Viele der Beiträge zeigen dabei auf, dass das von Rechtsvorschriften oder privatrechtlichen Verträgen angestrebte Ziel möglicherweise nicht erreicht wird. Das Werk ist all jenen als Lektüre zu empfehlen, die Interesse an unterschiedlichen Lösungsansätzen aus anderen Rechtssystemen und Kulturkreisen für ähnlich oder gleich gelagerte Problemstellungen haben oder wissenschaftlich auf diesem Gebiet tätig sind.
DatenschutzRechtliche HinweiseJan Sramek Verlag AGBImpressumCopyright Jan Sramek Verlag