HomeKontaktBücher Suche
Warenkorb
Jan Sramek Verlag KG
Buchprogramm
Open Access
Schöne Bücher für Jedermann
Arbeits- und Sozialrecht
Europarecht
Handels- und Wirtschaftsrecht
Intern. Recht und Rechtsvergleichung
Insolvenzrecht
Medizinrecht
Rechtsgeschichte
Rechtsphilosophie und Rechtsethik
Sportrecht
Staats- und Verfassungsrecht
Steuer- und Außenwirtschaftsrecht
Straf- und Strafprozessrecht
Verwaltungsrecht
Völkerrecht
Zivilrecht
Zivilprozessrecht
Schriftenreihen
Open Access
Zeitschriften
Für Buchhändler
Für Autoren
Für Rezensenten
Der Verlag
Kontakt
DetailinfoRezensionenAutoren
Festschrift 40 Jahre IPRG
98,00
Preis inkl. MwSt. jedoch exklusive Versandkosten und Zölle.
In den Warenkorb
Florian Heindler (Hrsg)
Publikationsdatum: 16.10.2020
Buchumfang: XXII, 424 Seiten
Einband: Festeinband
Format: 15 x 23 cm
ISBN: 978-3-7097-0226-0
Aus unserer Schriftenreihe: IACPIL
Der vorliegende Band ist dem 40. Jahrestag des IPRG gewidmet. Die Beiträge enthalten angesichts der dynamischen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte und der weit fortgeschrittenen IPR-Rechtsetzung im unionalen und internationalen Recht neben einer Standortbestimmung auch einen Ausblick auf zukünŠftige Aufgaben für das IPRG und diskutieren den Reformbedarf in verschiedenen Bereichen.
 
Die Palette der angesprochenen Fragen umfasst den Grundsatz der stärksten Beziehung, das Verhältnis zum Kollisionsrecht der EU, das Zusammenspiel von IZVR und IPR, die Bedeutung der Parteiautonomie im IPR sowie die Herausforderungen im Familien-, Vermögens-, Gesellschafts- und Sachenrecht für das IPRG.
 
Dem Leser bietet der vorliegende Band eine aktuelle Analyse der bestehenden VerweisungsvorschriŠften des IPRG sowie neue Perspektiven für die Aufgaben und Bedeutung des IPRG im Gefüge des in Österreich anwendbaren Rechts.
IGKK/IACPIL
 
MIT BEITRÄGEN VON
Florian Heindler · Axel Flessner · Andrea Bonomi · Brigitta Lurger · Andreas Schwartze · Martina Melcher · Helmut Heiss · Bea Verschraegen · Fabienne Jault-Seseke · Edwin Gitschthaler · Ena-Marlis Bajons · Caroline Sophie Rupp · Wolfgang Faber · Thomas Bachner · Thomas John
 
Summary
 
Celebrating the 40th birthday of the Austrian Private International Law Act, scholars from numerous European countries have contributed to a festschrift of more than 400 pages edited by Florian Heindler (Sigmund Freud University Vienna). The essays focus on the possible reform of the Austrian PIL Act, its value, and its role as a national PIL Codification influenced and partly derogated by EU legislation. The contributions from Andrea Bonomi (in English), Axel Flessner, Fabienne Jault-Seseke, Thomas John, Caroline Sophie Rupp, Thomas Bachner, Ena-Marlis Bajons, Wolfgang Faber, Edwin Gitschthaler, Florian Heindler, Helmut Heiss, Brigitta Lurger, Martina Melcher, Andreas Schwartze, and Bea Verschraegen deal with the general part of the PIL Act and specific issues such as conflict of laws in family, property, succession, and company law matters.
 
https://conflictoflaws.net/2020/out-now-festschrift-40-jahre-iprg/
DatenschutzRechtliche HinweiseJan Sramek Verlag AGBImpressumCopyright Jan Sramek Verlag